Zurück

2020 ROSE 24h von Duisburg presented by R(H)EINPOWER verschoben auf 2021

von Stephan Salscheider

Pressemitteilung:

Am Ende blieb auch dem Veranstalter des 24-Stunden-Mountainbike-Rennens im Landschaftspark Duisburg-Nord, das für den 31. Juli 2020 geplant war, keine Wahl: wie schon so viele andere Events im Corona-Sommer 2020 können die ROSE 24h von Duisburg 2020 aufgrund der im Zusammenhang mit den Covid-19 Pandemie erlassenen Rechtsverordnungen des Landes Nordrhein-Westfalen nicht wie geplant stattfinden und werden auf 2021 (07.-08. August) verschoben.

„Wir haben wirklich alles versucht, den Event zu retten, aber auch die neuesten Lockerungen im Rahmen der Corona-Krise in  Nordrhein-Westfalen lassen - mindestens bis 31.August 2020 - keine Großveranstaltungen zu“, sagt Stephan Salscheider vom Veranstalter Skyder. Da auch die weitere Entwicklung nicht absehbar sei, bestehe in diesem Jahr keine Planungssicherheit mehr. „Diese ist aber bei einem solch großen Event für alle Beteiligten unbedingt notwendig“, betont Salscheider, der den Event schon seit 16 Jahren in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Duisburg und dem MOUNTAINBIKE Magazin organisiert.

„Es ist uns wirklich sehr schwer gefallen, das Rennen, das zu den größten seiner Art in ganz Europa zählt, abzusagen. Aber die Gesundheit aller Beteiligten, der Sportler, der Betreuer und auch der vielen freiwilligen Helfer geht einfach vor“, sagt Salscheider und bittet die Athleten und Fans um Verständnis für diese schwere Entscheidung. Doch die einzigartige Atmosphäre, die der Landschaftspark rund um das ehemalige Hüttenwerk bietet, ist nur aufgeschoben, der Termin für 2021 steht bereits fest: am 07. Und 08. August 2021 werden wieder fast 2.000 Mountainbiker 24 Stunden lang den 8,5 Kilometer langen Kurs an dem einmaligen Industriedenkmal unter die Stollen nehmen.

Zurück